Sonntag, 27. April 2014

Wie war dein Tag ?: 2. Teil: Samstag 26.April 2014

Der Satz des Tages: Nimm dich selbst nicht so ernst.

Wenn du nachts nicht schlafen kannst und ein wohliges kribbeln im Bauch verspürst, dann bist du wohl Bayern Fan und auf dem Weg in das Wohnzimmer der Bayernfans: Die Allianz Arena im schönen München Fröttmaning.

So machte auch ich mich heute auf dem Weg von Zwickau in die besagte Arena, um nicht zuletzt mein Geburtstagsgeschenk einzulösen und das Spiel FC Bayern München gegen SV Werder Bremen live zu erleben. Da so eine Tour alleine nur halb so viel Spaß macht, suchte ich mir eine der Situation würdige Begleitung aus, um den Tag gebührend zu zelebrierten. Der Aspekt, dass meine Begleitung Fan des FC Barcelona ist, möchte ich im folgenden nicht weiter thematisieren.

Die Fahrt begann 8.30 Uhr. Der frühe Vogel fängt den Wurm und ein echter Fan muss natürlich jede Sekunde im Stadion aufsaugen, noch dazu wenn das Stadion nicht gerade um die Ecke ist. Nach einer kurzweiligen Fahrt durfte ich 11.55 den heiligen Platz eines jeden Fans des FC Bayern München betreten und einen Abstecher in die noch heiligeren Hallen des FCB - der Erlebniswelt- machen.

Zwei gute Stunden vor dem eigentlichen Spiel nahm ich dann meinen Platz in der Arena ein und ließ die Atmosphäre ganz in Ruhe auf mich wirken. Es ist schon etwas ganz besonderes in einem Stadion mit 71.000 Menschen zu sitzen und Fangesänge, Jubel, Klatschen, Gewinne, Verluste, Siege und Niederlagen und die nahezu gesamte Bandbreite menschlicher Emotionen in 90 Minuten hautnah miterleben zu können. Für mich ging damit auch ein kleiner Traum in Erfüllung. Daran erkennt man dann auch wieder Recht schnell das Kind in einem und das ist dann auch mal gut so!

Das Spiel selbst hatte dann wirklich die meisten der beschriebenen menschlichen Emotionen. 7 Tore - günstig für die Heimmannschaft verteilt- Trauer und Resignation in der erste Halbzeit, grenzenloser Jubel und Freude in der zweiten Halbzeit, Aufregung und Anteilnahme in Form einer Schweigeminute zu Ehren des verstorbenen Freundes von Pep Guardiola.
Der Fußball verbindet all dies und dennoch bleibt er immer gleich. Ganz egal wer du bist, woher du kommst und was du machst - im Stadion gibt es nur den einen Fan, der hinter seiner Mannschaft steht und jubelt, zittert und mitfiebert. Das macht den Fußball so populär. Der Rausch des Adrenalins - ganz legal und ganz ohne Kater am nächsten Tag.

Den Satz des Tages wählte ich bewusst aus. Freundschaft und Fußball ist ein Geben und Nehmen. Mit Empathie und eben dieser Mentalität - sich selbst nicht ernst nehmen, ja sogar einmal über sich selbst lachen - wird so ein Tag zu einem unvergesslichen und das Leben (noch) schöner.

Dafür lohnt sich so ein Ausflug allemal und in Begleitung wird dieser dann noch viel schöner und unvergesslicher!

In diesem Sinne einen entspannten Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen