Donnerstag, 21. August 2014

Wahlkampftagebuch: 12. Teil: Sieh´s mal sächsisch

Sachsen entdecken. 

Seit Jahrhunderten steht die Region im Herzen Europas für Dynamik und Erfindergeist, für Kunst und Kultur. Das reiche Erbe macht Sachsen attraktiv und lebenswert. Der Freistaat bietet Erfolgsgeschichten. Hier wurde das europäische Porzellan erfunden. Kreativität prägt seit jeher unser Land. 

Daran hat sich bis heute nichts geändert. 600.000 Autos rollen jedes Jahr in Sachsen vom Band. Wir sind die Traumwagenfabrik. Unsere Modelle fahren auf der ganzen Welt: Porsche, BMW und Volkswagen bauen hier ihren Wagen. Autoland Sachsen. 


Nur weil gerade Nacht ist, wird bei uns noch lange nicht geschlafen. Wir sind die Drehscheibe für Logistik im Herzen Europas. 



Bei uns ticken die Uhren anders - nämlich genau. Längst hat Uhrmacherkunst einen Namen: Glashütte. Aber auch echte Schwergewichte sind „Made in Sachsen.“ Bis zu 75 Tonnen Stahl werden in Gröditz geschmiedet. 



Seit der friedlichen Revolution haben wir mit 1,5 Milliarden € Technologie gefördert. Der Freistaat ist das Zentrum der Mikrochipindustrie. Silicon Saxony ist ein weltweiter Begriff. Europas größte Chipfabrik steht in Dresden. Wir geben Forschung und Investitionen einen Raum. Bei uns arbeiten mehr als 80 Biologie - und Pharmaunternehmen in enger Verbindung mit wissenschaftlichen Einrichtungen. Beim Fraunhofer Institut in Chemnitz zum Beispiel wird für die Automobilindustrie geforscht. So entstehen Synergien. 



180.000 junge Menschen lernen und studieren gerade für ihre erstklassige Ausbildung. Jungen Akademikern eröffnen sich Chancen an 15 Universitäten, Kunst - und Fachhochschulen. Studenten in Sachsen absolvieren ihr Studium in Bestzeit - ganz ohne Studiengebühren. 
Lehre ist bei uns nicht nur Theorie. In Zwickau entwickeln Schüler Autos mit der Antriebstechnik von Morgen. Überhaupt: Der Nachwuchs hat einen hohen Stellenwert bei uns. Jedem Kind ab drei Jahren steht ein Kindergartenplatz zur Verfügung. 



Sachsens Schüler sind die Experten von Morgen. Im PISA Vergleich belegt der Freistaat regelmäßig Spitzenplätze im internationalen Vergleich. Wir sind die Nachwuchsschmiede für Ingenieure. 



1639 Kultureinrichtungen haben wir in Sachsen. Bach, Mendelssohn Bartholdy, Robert und Clara Schumann um nur einige zu nennen. Sie alle kommen aus Sachsen oder sie kamen zu uns, um hier zu wirken. Eine Tradition, der wir uns verbunden fühlen. Sächsische Orchester und Künstler haben Weltrang. 



New York, London Shanghai, Leipzig. Die Malerei der Neuen Leipziger Schule ist ein Markenzeichen für Kunstkenner. Auf dem Gelände der Alten Bauwollspinnerei befinden sich zahlreiche Galerien und mehr als 100 Künstlerateliers 




Von der Schönheit Sachsens ist längst Hollywood überzeugt. Kate Winslet, Quentin Tarantino oder Jacky Chan haben schon in der Altstadt von Görlitz gedreht. Der vielleicht schönsten Stadt Deutschlands. 



Zu uns kommen jährlich rund 16.000.000 Besucher - und das nicht ohne Grund. Auf der Wildwasseranlage in Markkleeberg oder auf den zahlreichen Seen vergnügen sich Touristen. Denn Sachsen ist auch Erholung. 
In einem der nördlichsten Anbaugebiete der Welt gedeihen Weine der Spitzenklasse. 



Dieses Lebensgefühl Neugier, Fleiß und Kompetenz. In dieser Vielfalt liegt der Reiz Sachsens. Willkommen in Sachsen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen